Parodontologie

Haben Sie Zahnfleischbluten? Wackeln Ihre Zähne? Ist Ihr Zahnfleisch stark geschwollen und immer wieder entzündet? Dann haben Sie wahrscheinlich eine von Bakterien verursachte Parodontitis.

Die Parodontitis ist eine Erkrankung aus dem Fachbereich der Parodontologie. Dieses Teilgebiet der Zahnmedizin beschäftigt sich mit dem Zahnhalteapparat, d.h. mit dem Knochen und dem Zahnfleisch, das, wenn es gesund ist, unsere Zähne lebenslang fest im Kiefer verankert und uns kräftig zubeißen lässt. Parodontitis ist eine entzündungsbedingte Erkrankung unseres Zahnhalteapparates, im Volksmund und in der Werbung auch als "Parodontose" bezeichnet. Bei vielen Patienten ist der Beginn schleichend und geht leider vollständig unbemerkt und zunächst schmerzlos vonstatten.

Die Gründe

Diese sind vielfältig. So kann Parodontitis als Folge der längeren Einnahme eines Antibiotikums oder gerade bei Frauen im Rahmen einer Hormonumstellung auftreten. Viel zu lange wird zumeist das Zahnfleischbluten ignoriert. Das ist erstaunlich, würden wir doch bei einer Verletzung unserer äußeren Haut ganz anders reagieren. Auch bei Zahnfleischbluten - dem Bluten unserer inneren Haut - sollte schnellstmöglich gehandelt werden, bevor bleibende Schäden entstehen. Hierfür hat unsere Praxis mit der Solo-Prophylaxe ein überzeugendes Konzept, mit dem jeder Patient täglich einen Beitrag zum Erhalt seiner dauerhaften Zahngesundheit leisten kann.

Sollten bereits Schäden aufgetreten sein, kann Frau Dr. Carola Wochnik als erfahrene Zahnärztin eine Therapie einleiten und als versierte Oralchirurgin (wenn notwendig) mit kleinen chirurgischen Maßnahmen Geweberegenerationen und ästhetische Verbesserungen herbeiführen.

Unsere Erfahrung ermöglicht es uns, Ihnen viele verschiedene schonende Behandlungsmethoden zum dauerhaften Erhalt Ihrer Zahngesundheit aufzuzeigen. Reservieren Sie einen Beratungstermin und wir finden gemeinsam die richtige Lösung!